BORA Pure – nur beste Zutaten für die Küche

Der Name ist hier Programm. Durch sein puristisches, minimalistisches und zugleich modernes Design hat BORA Pure den Stil eines ganzen Produktsegments maßgeblich geprägt. In das kompakte Kochfeldsystem ist ein Dunstabzug zentral integriert, durch dessen runde Einströmdüse die Kochdünste effektiv und leise nach unten abgesaugt werden. Auch die Bedienung ist hier auf das Wesentliche reduziert. Mit einen einzigen, zentral platzierten Touch-Slider kann man sowohl Kochzonen wie Abzug gleichzeitig steuern.

Bora - Pure

Detailansicht der roten, segmentierten Benutzerschnittstelle der BORA Pure mit einem schwarzen Einströmgitter.
Pure Kunde: Bora Seit: 2015 Leistungen:
UXD IFD ID ME
Gute Gestaltung Award
Good Design Award
Reddot
IF Award
German Design Award

Die Aufgabe

Wie lassen sich komplexe Bedienabläufe und Funktionen in einem einfachen und intuitiv zu händelnden Steuerungskonzept darstellen? Besondere Herausforderung: Für die zu entwickelnde Lösung sollten wir die Bedien- und Interaktionsphilosophie des BORA Classic 2.0 berücksichtigen, das mit gänzlich anderer Technologie und Hardware ausgerüstet ist.

Die Lösung

Wir haben ein kompaktes Abzugssystem platzsparend und flächenbündig in das Kochfeld integriert. Durch sein zurückgenommenes Design und die Reduzierung auf ein zentrales Bedienelement ist das BORA Pure nicht nur besonders benutzerfreundlich, es lässt sich auch ausgesprochen einfach reinigen. Ein nicht zu unterschätzender Pluspunkt. Das Steuerungssystem sControl ist vertikal auf dem Kochfeld platziert. Seine Bedienoberfläche basiert auf den Funktionsprinzipien des Classic 2.0 und erfüllt damit die Corporate Standards. Durch intuitives Vor- und Zurückbewegen des Touch-Sliders mit dem Finger oder direktes Antippen wird die Bedienung zum reinen Vergnügen.

In unserem internen Usability Lab testet ein Proband die Benutzerschnittstelle der BORA Pure auf einem Tablet. Der Proband trägt eine Eyetrackingbrille.
In unserem internen Usability Lab testet ein Proband, angeleitet von unserer Kollegin Veronika, die Benutzerschnittstelle der BORA Pure auf einem Tablet. Der Proband trägt eine Eyetrackingbrille.

Unsere Prototypen wurden bis zur Serienreife intensiv getestet

Unser Kollege Tom testet die Herausnehmbarkeit des Einströmgitters der BORA Pure anhand eines Prototypen.
Unser Kollege Tom testet das Einlegen des Einströmgitters der BORA Pure anhand eines Prototypen.

Individuelle Farbakzente
in der Küche

Mit seiner klaren Linienführung ist das System ein Design-Highlight, das sich elegant in jede moderne Küchenarchitektur einfügt. Dabei bietet BORA Pure auch Raum für individuelle Farbakzente. Denn die Einströmdüse des Kochfeldabzugs gibt es nicht nur in Schwarz, sondern auch in fünf chicen Farben.

Eine BORA Pure mit schwarzem Einströmgitter, welches Dampf von einem kochenden Kochtopf einsaugt.
Die BORA Pure Kochplatte mit diversen Töpfen, von oben fotografiert.

Kochzonen und Abzug sind so intelligent platziert, dass gleichzeitig mit 4 bis zu 24 cm großen Töpfen gekocht werden kann.

IMAGO DESIGN